Geschichte des TuS Tiste von 1923 e.V.

Im Jahre 1923 wurde ein Fußballklub gegründet, der Grundstein für den TuS Tiste.

Von 1928 - 1931 wurden Leichtathletik, Turnen und Theaterspielen fester Bestandteil des Vereins.

Schon 1936 können die ersten Meisterschaften im Fußball gefeiert werden. Jedoch hielt die Begeisterung für den Fußball, aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen und politischen Lage, nicht lange an.

Im Jahre 1938, ein Jahr vor Beginn des Krieges, wurde der Fußballbetrieb komplett eingestellt, der Verein hatte nur noch 20 Mitglieder.

Nach Rückkehr vieler Sportler aus dem Krieg im Jahre 1946 wurde wieder begonnen, auf dem hergerichteten Sportplatz, Fußball zu spielen. Auch Turnen und Leichathletik wurde wieder betrieben.

Der Verein zählte im darauf folgenden Jahr schon etwa 80 Mitglieder. In den Jahren 1947 bis 1957 waren in allen Vereinssparten Erfolge zu vermelden. Doch aufgrund fehlender Übungsleiter wurde der Turnbetrieb im Tister Sportverein eingestellt. Somit wurde ab dem Jahr 1958 nur noch Fußball im Verein gespielt, es wurde eine Altherrenmannschaft gegründet, die neben der ersten und zweiten Herrenmannschaft und einer Schülermannschaft am Punktspielbetrieb teilnahm.

Im Jahr 1971 begannen die Planungen für einen neuen Sportplatz an der Oste mit einem dazugehörigen Sporthaus, beides wurde rechtzeitig zum Vereinsjubiläum 1973 mit viel Eigenleistung fertig gestellt. Zur großen Einweihung konnte der HSV als Gegner für die erste Herrenmannschaft gewonnen werden.

Nach einigen sportlichen Höhen und Tiefen zählte der Verein 1976 nur noch 107 Mitglieder, doch durch die Gründung der JSG Nordheide, an der sich der TuS Tiste beteiligte, kamen wieder einige junge Mitglieder hinzu.

Im Jahr 1981 wurde vom TuS Tiste der bis heute beibehaltene Bördepokal ausgerichtet, der Wanderpokal wurde gleich im ersten Jahr gewonnen.

1983 wurde auch eine Damenfußballmannschaft gegründet, die am Punktspielbetrieb teilnahm.

1988 landete der TuS Tiste mit einem 32:0 Sieg gegen Lauenbrück ein Rekordergebnis im NFV Kreis Rotenburg.

In die Saison 1990/91 startete der TuS Tiste erstmals mit drei Herrenmannschaften.

So wurde dann 1993 die Planung für den Erweiterungsbau des Sporthauses abgeschlossen und in die Tat umgesetzt, so dass die Einweihung im Juni 1994 statt fand. Das Sportangebot wurde erweitert und die Räumlichkeiten werden seit dem von mehreren Turn- und Tischtennisgruppen genutzt.

Dieses Ereignis wirkte sich positiv auf die Mitgliederzahlen aus, so das 1996 schon das 300. Mitglied im Verein aufgenommen wurde.

Von 2001 bis 2009 hat der TuS Tiste auch wieder eine Theatergruppe, die "Ostetaler Speeldeel", die auf verschiedenen Veranstaltungen auftritt.

In der Saison 2006/07 spielte die 1. Herrenmannschaft nach 2 Meisterschaften in Folge in der Bezirksliga. Trotz großer Anstrengungen konnte man die Klasse leider nicht halten, und man stieg wieder in die Kreisliga ab.

Bis heute stiegen die Mitgliederzahlen des Tus Tiste durch ein immer breiteres Sportangebot auf mittlerweile ca. 500 Mitglieder an.