Personelle Umbrüche im TuS Tiste - Nachbericht zur Jahreshauptversammlung 2018

Am Freitag, den 23.02.2018, fand die Jahreshauptversammlung des TuS Tiste im Vereinsheim statt. Im Rahmen der Vorstandswahlen gab es in diesem Jahr einige Umbrüche. Zwar bleibt Tommy Meyer Vereinsvorsitzender, seinen Stellvertreterposten hat Manfred Wedemeyer jedoch an Patrick Fischer abgegeben. Kassenwart Hans-Peter Drösemeyer wird für zwei weitere Jahre die Finanzen des Vereins im Auge behalten und auch Pressewartin Jessica Heitmann wurde wiedergewählt. Den Posten des Schriftführers hat Jochen Meyer übernommen und die Aufgaben des Fußballobmannes werden in die Hände von Jörg Schiewe übergeben. Im Jugendbereich wurde Hans-Hermann Cordes in seinem Amt bestätigt. Für die Tischtennisabteilung ist weiterhin Bernd Schiewe verantwortlich und um die kleinen und großen Turnerinnen und Turner kümmert sich Monika Matthies. Bei den Senioren ist Hinrich Rathje der Ansprechpartner.

Für 70-jährige Mitgliedschaft wurde das älteste Mitglied im Verein geehrt. Hannes Glinsmann war aber leider aufgrund einer Grippe nicht anwesend. Werner Meyer und Erwin Gahlau sind seit 60 Jahren treue Mitglieder. Zahlreiche Ehrungen gab es auch für 40, 25 und 15 Jahre Mitgliedschaft  im TuS. Den Geehrten wurde gebührend Beifall gespendet.  
Der 1. Vorsitzende bat die 60 anwesenden Mitglieder um eine Abstimmung zur Änderung des Wahlmodus bei der JHV. Es wurde einstimmig beschlossen, den 1. und 2. Vorsitzender in Zukunft nicht mehr zeitgleich zu bestimmen. Somit wurde der neue 1. Vorsitzende in diesem Jahr lediglich für ein Jahr gewählt.
Bevor der 1. Vorsitzende seinen Bericht verlas, wurde Jörg Tomelzik (Jugendobmann VFL Sittensen) gebeten die Situation um den Jugendfussball zu erörtern. Er blickt auf eine gute Entwicklung der Jugend und lobte die gute Zusammenarbeit der Kooperationsvereine. Tommy Meyer erwähnte dann die schwierige Situation der vorhandenen Sportplätze. Es müsse ein neuer Platz gebaut werden, so Meyer. Anträge und Gespräche mit der Gemeinde sind bereits auf den Weg gebracht. Auch die Überlegungen des VFL Sittensen eine Kooperation im Herrenbereich anzustreben wurde den Mitgliedern näher gebracht. Weithin lobte Meyer das gute Miteinander von Gemeinde, Feuerwehr und Dorfjugend in Tiste. Er forderte auch die jüngeren Mitglieder auf sich stärker mit in die Vereinsarbeit zu integrieren und sich Gedanken um Betreuertätigkeit bei der Jugend  zu machen. Positive Signale sind aber bereits deutlich sichtbar. Die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Wilhelm und Manfred Wedemeyer  wurden mit Dank und unter starkem Applaus der Mitglieder verabschiedet. Wilhelm Wedemeyer wird dem Verein natürlich auch weiterhin in vielen Bereichen zur Verfügung stehen, denn ohne ihn würde ein großes Loch in die Vereinsarbeit gerissen. Bei einem ausgeglichenen Haushalt wurde dann auch keine Diskussion um die Beiträge laut.  Bezüglich des alljährlichen Schiedsrichtermangels appellierte der Verein auch in diesem Jahr wieder an seine Mitglieder. Nach eineinhalb Stunden schloss die Versammlung harmonisch und der Verein lud noch zu einem kleinen Imbiss ein.



News teilen